Fünfeckiger Turm: Der Schlüssel der Stadt Porec!

Ein markantes mittelalterliches Denkmal empfängt den Besucher von Porec: Der fünfeckige Turm, der sich auf der Südseite des Decumanus erhebt, ist ein Relikt der mittelalterlichen Wehrmauern von Porec. Er wurde auf den Grundmauern eines älteren Turms errichtet. Einst gab es einen weiteren Turm auf der Nordseite des Decumanus, sodass das mittelalterliche Porec im Osten von zwei wehrhaften Türmen geschützt wurde. Der nördliche Turm ist heute nicht mehr erkennbar. Er ist von den nachfolgenden Jahrhunderten überbaut worden. Archäologische Forschungen haben aber dessen Grundmauern belegen können. Baumeister der spätmittelalterlichen Mauern von Porec war der Wernerius de Gilago, die architektonischen Details oblagen einem gewissen Walterius, wie zeitgenössische Quellen berichten. Wernerius de Gilago zählte zu den bedeutendsten historischen Persönlichkeiten Istriens im Mittelalter. Seit 1249 hielt er das Amt des Podesta inne und war nacheinander in mehreren istrischen Küstenstädten als Bürgermeister oder in öffentlichen Ämtern tätig. (Anführungen aus dem Text: "Fünfeckiger Turm - Der Schlüssel der Stadt Porec" von Marino Baldini).

Das Restaurant ist das Ergebnis einer langen Familientradition der Gastfreundschaft (Restaurant „Monterosso“ befindet sich auf einem Hügel auf das Meer zwischen den Grünen und Blauer Lagune mit Blick auf).